Über uns

| Datenschutzvereinbarungen

Als spezialisierter Personaldienstleister für Rec2Rec, IT- und Engineeringpositionen nehmen wir den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Auf Grund der am 25.05.2018 in Kraft tretenden Europäischen Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO), haben auch wir unsere Datenschutzerklärung überarbeitet. Eine Übersicht unserer Datenschutzvereinbarungen können auf dieser Seite einsehen.

Für Rückfragen zum Thema Datenschutz stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Wir, die Kocherscheidt Recruitment Solutions GmbH, nachfolgend als "KORESO" bezeichnet, bedanken uns für Ihren Besuch auf unserer Website. Uns ist der sichere Umgang mit Ihren Daten besonders wichtig. Daher informieren wir Sie mit dieser Datenschutzerklärung ausführlich über die Verwendung Ihrer Daten bei dem Besuch unseres unter der Domain www.koreso.de abrufbaren Internetauftritts.

§ 1 Allgemeine Hinweise zu unser(en) Datenschutzerklärungen

(1) Unsere Datenschutzerklärung beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der so genannten Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verwendet wurden.

(2) Je nach dem, ob Sie unsere Website rein informatorisch nutzen, ob Sie uns als Bewerber per E-Mail, auf dem Postweg oder als registrierter Nutzer eine Initiativbewerbung übersenden oder aber sich auf ein von uns auf unserer Internetpräsenz bereit gestelltes Jobangebot bewerben wollen, werden in unterschied-licher Weise personenbezogene Daten verarbeitet. Daher besteht auch ein jeweils sehr unterschiedliches Informationsbedürfnis, je nachdem, in welcher Form bzw. mit welcher Intention Sie unsere Website nutzen. Um Besucher unserer Website zu rein informatorischen Zwecken nicht mit datenschutzrechtlichen Informa-tionen zu "überhäufen", welche für diese faktisch gar keine Relevanz haben, halten wir aus Gründen der besseren Übersichtlichkeit und größeren Transparenz zwei Datenschutzerklärungen zum Abruf für Sie be-reit.

a) Diese Datenschutzerklärung für Besucher unserer Website steht für diejenigen Nutzer zum Ab-ruf bereit, welche unsere Website rein informatorisch nutzen, ohne über die Website mit uns in Kontakt zu treten und sich bspw. initiativ oder auf ein konkretes Jobangebot bewerben oder in diesem Zusammenhang ggf. ein Benutzerkonto bei uns erstellen oder aber in einer vertraglichen Beziehung − beispielsweise als Kunde, Geschäftspartner, Dienstleister oder aber Arbeitnehmer − zu uns stehen.

b) Zudem halten wir für Bewerber eine weitere (umfangreichere) "Datenschutzerklärung für Bewerber, Kunden, Geschäftspartner und sonstige Dritte" zum Abruf bereit.

Nachfolgend handelt es sich um Erläuterungen im Rahmen der "Datenschutzerklärung für Besucher un-serer Website".

§ 2 Begriffsbestimmungen

Unsere Datenschutzerklärung(en) soll(en) sowohl für die Öffentlichkeit, unsere Kunden und Geschäfts-partner, als auch für Bewerber einfach lesbar und verständlich sein. Um diese Zielstellung zu gewährleis-ten, möchten wir Ihnen vorab die nachfolgenden Begrifflichkeiten erläutern, welche für den Datenschutz von Relevanz sind und/oder in dieser Datenschutzerklärung enthalten sind. Es handelt sich um die Defini-tionen aus der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), auf die das deutsche Bundesdaten-schutzgesetz (BDSG) in § 1 auch ausdrücklich verweist.

a) Personenbezogene Daten: Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identi-fizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person") beziehen. Als identi-fizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuord-nung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physio-logischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürli-chen Person sind, identifiziert werden kann, vgl. Art. 4 Nr. 1 DSGVO.

b) Betroffene Person: Betroffene Person ist danach jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden, vgl. Art. 4 Nr. 1 DSGVO.

c) Verarbeitung: Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vor-gang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Er-heben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Verände-rung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung vgl. Art. 4 Nr. 2 DSGVO.

d) Einschränkung der Verarbeitung: Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken vgl. Art. 4 Nr. 3 DSGVO.

e) Profiling: Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspek-te, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusa-gen, vgl. Art. 4 Nr. 4 DSGVO.

f) Pseudonymisierung: Pseudonymisierung die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren na-türlichen Person zugewiesen werden, vgl. Art. 4 Nr. 5 DSGVO.

g) Verantwortlicher: Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbei-tung von personenbezogenen Daten entscheidet; sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so können der Verantwortli-che bzw. die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mit-gliedstaaten vorgesehen werden, vgl. Art. 4 Nr. 7 DSGVO.

h) Auftragsverarbeiter: Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrich-tung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet, vgl. Art. 4 Nr. 8 DSGVO.

i) Empfänger: Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um ei-nen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger, vgl. Art. 4 Nr. 9 Satz 1 DSGVO.

j) Dritter: Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten, vgl. Art. 4 Nr. 10 DSGVO.

k) Einwilligung der betroffenen Person: Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall, in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Da-ten einverstanden ist, vgl. Art. 4 Nr. 11 DSGVO.

§ 3 Erhebung personenbezogener Daten bei Aufruf unserer Website

(1) Bei einer bloß informatorischen Nutzung unserer Website, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Internetbrow-ser − also das Programm zum Öffnen und Anzeigen von Internetseiten (z. B. Chrome, Internet Explorer, Mozilla Firefox, Opera oder Safari (nachfolgen als "Browser") bezeichnet − an unseren Server übermittelt. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in den Logfiles des Servers gespeichert. Wenn Sie unsere Website betrachten möchten, können die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten, erfasst werden (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO):

a) Internetprotokolladresse (IP-Adresse),
b) Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Internetseite,
c) Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT),
d) Inhalt der Anforderung (konkrete Seite),
e) Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode,
f) Jeweils übertragene Datenmenge,
g) Internetseite, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Internetseite gelangt (sog. Referrer),
h) Unterwebseiten, welche über ein zugreifendes System auf unserer Internetseite angesteuert werden,
i) Verwendete Browsertypen, -sprachen und -versionen,
j) Browsereinstellungen,
k) Das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem und dessen Oberfläche.

(2) Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen ziehen wir keine Rückschlüsse auf die betroffene Person. Diese Informationen werden vielmehr benötigt, um

a) die Inhalte unserer Internetseite korrekt auszuliefern,
b) die Inhalte unserer Internetseite sowie die Werbung für diese zu optimieren,
c) die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer informationstechnologischen Systeme und der Technik un-serer Internetseite zu gewährleisten sowie
d) um Strafverfolgungsbehörden im Fall eines Cyberangriffs die zur Strafverfolgung notwendigen Infor-mationen bereitzustellen.

(3) Diese anonym erhobenen Daten und Informationen werden von uns daher einerseits statistisch und ferner mit dem Ziel ausgewertet, den Datenschutz und die Datensicherheit in unserem Unternehmen zu erhöhen, um letztlich ein optimales Schutzniveau für die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Die anonymen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert.

§ 4 Verwendung von Cookies
Um den Besuch unserer Website attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermögli-chen, verwenden wir auf verschiedenen Seiten so genannte Cookies. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Einige der von uns verwendeten Cookies werden nach Ende der Browser-Sitzung, also nach Schließen Ihres Browsers, wieder gelöscht (sog. Sitzungs-Cookies oder Session-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät und ermöglichen uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen (sog. persistente Cookies). Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und einzeln über deren Annahme entscheiden oder die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen. Bei der Nichtannahme von Cookies kann die Funktionalität unserer Webseite allerdings eingeschränkt sein.

§ 5 Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten; Er-forderlichkeit für den Vertragsabschluss; Verpflichtung der betroffenen Person, die personenbezoge-nen Daten bereitzustellen; mögliche Folgen der Nichtbereitstellung

Wir klären Sie darüber auf, dass die Bereitstellung personenbezogener Daten zum Teil gesetzlich vorge-schrieben ist (z. B. Steuervorschriften) oder sich auch aus vertraglichen Regelungen (z.B. Angaben zum Vertragspartner) ergeben kann. Mitunter kann es zu einem Vertragsschluss erforderlich sein, dass eine betroffene Person uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, die in der Folge durch uns verarbei-tet werden müssen. Die betroffene Person ist beispielsweise verpflichtet, uns personenbezogene Daten bereitzustellen, wenn unser Unternehmen mit ihr einen Vertrag abschließt. Eine Nichtbereitstellung der per-sonenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit dem Betroffenen nicht geschlossen werden könnte. Vor einer Bereitstellung personenbezogener Daten kann sich der Betroffene jederzeit unter den im Impressum benannten Kontaktdaten – oder direkt per E-Mail an datenschutz@koreso.de – an uns wenden. Wir klären den Betroffenen einzelfallbezogen darüber auf, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für den Vertragsabschluss erforderlich ist, ob eine Verpflichtung besteht, die personenbezogenen Daten bereitzustellen, und welche Folgen die Nichtbereit-stellung der personenbezogenen Daten hätte. Für rein informatorische Nutzung unserer Website gilt dies nicht und wird insofern auch in dieser Datenschutzerklärung für den Fall einer Kontaktaufnahme des Be-troffenen auf diese Umstände hingewiesen.

§ 6 Kontaktmöglichkeiten über unsere Website

(1) Unsere Website enthält aufgrund gesetzlicher Vorschriften Angaben, die eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme zu unserem Unternehmen sowie eine unmittelbare Kommunikation mit uns ermöglichen, was ebenfalls eine allgemeine Adresse der so genannten elektronischen Post (E-Mail-Adresse) umfasst. Sofern eine betroffene Person per E-Mail oder über ein Kontaktformular den Kontakt mit dem für die Ver-arbeitung Verantwortlichen aufnimmt, werden die von der betroffenen Person übermittelten personenbe-zogenen Daten automatisch gespeichert. Solche auf freiwilliger Basis von einer betroffenen Person an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelten personenbezogenen Daten werden für Zwecke der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme zur betroffenen Person gespeichert. Es erfolgt keine Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an Dritte.

(2) Auch der im vorstehenden Absatz benannte Fall geht über die rein informatorische Nutzung hinaus, kommt eine solche Kontaktaufnahme aber grundsätzlich auch dann in Betracht, wenn sie nicht von einem (potenziellen) Bewerber auf Jobangebote oder im Rahmen einer Initiativbewerbung stammt. Daher findet sich der vorstehende Hinweis auch in dieser "Datenschutzerklärung für Besucher unserer Website". In unserer "Datenschutzerklärung für Bewerber, Kunden, Geschäftspartner und sonstige Dritte" finden sich dieser – wegen der Übermittlung von potenziell deutlich umfangreicheren und auch sensibleren Daten (bspw. wie sie in der Regel in einem uns übersandten Lebenslauf enthalten sind) – "erst recht".

§ 7 Weitere Funktionen und Angebote unserer Website

(1) Neben der rein informatorischen Nutzung unserer Website bieten wir verschiedene Leistungen an, die Sie bei Interesse nutzen können. Dazu müssen Sie in der Regel weitere personenbezogene Daten ange-ben, die wir zur Erbringung der jeweiligen Leistung nutzen und für die die zuvor genannten Grundsätze zur Datenverarbeitung gelten.

(2) Teilweise bedienen wir uns zur Verarbeitung Ihrer Daten externer Dienstleister. Diese wurden von uns sorgfaltig ausgewählt und beauftragt, sind an unsere Weisungen gebunden und werden regelmäßig kon-trolliert.

(3) Weiterhin können wir Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weitergeben, wenn Aktionsteilnahmen, Gewinnspiele, Vertragsabschlüsse oder ähnliche Leistungen von uns gemeinsam mit Partnern angeboten werden. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie bei Angabe Ihrer personenbezogenen Daten oder in der Beschreibung des betreffenden Angebotes.

(4) Soweit unsere Dienstleister oder Partner ihren Sitz in einem Staat außerhalb des Europäischen Wirt-schaftsraumes (EWR) haben, informieren wir Sie über die Folgen dieses Umstands ebenfalls in der Be-schreibung des betreffenden Angebotes.

§ 8 Einsatz von Google (Universal) Analytics zur Webanalyse

(1) Unsere Website nutzt Google (Universal) Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. (nachfol-gend als "Google" bezeichnet). Google (Universal) Analytics verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie er-möglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivie-rung der IP-Anonymisierung auf dieser Website, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Euro-päischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. In unserem Auftrag als Betreiber dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung unserer Website auszuwerten, um Reports über die Website-Aktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Website-Nutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen uns gegenüber als Website-Betreiber zu erbringen.

(2) Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

(3) Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funk-tionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Bearbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter diesem Link (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout) verfügbare Browser-Plug-in herunterladen und installieren.

(4) Unsere Website verwendet Google Analytics mit der Erweiterung "_anonymizeIp()". Dadurch werden IP-Adressen gekürzt weiterverarbeitet, eine Personenbeziehbarkeit kann damit ausgeschlossen werden. Soweit den über Sie erhobenen Daten ein Personenbezug zukommt, wird dieser also sofort ausgeschlos-sen und die personenbezogenen Daten damit umgehend gelöscht,

(5) Wir nutzen Google Analytics, um die Nutzung unserer Website analysieren und regelmäßig verbessern zu können. Über die gewonnenen Statistiken können wir unser Angebot verbessern und für Sie als Nutzer interessanter ausgestalten. Für die Ausnahmefälle, in denen personenbezogene Daten in die USA übertra-gen werden, hat sich Google dem EU-US Privacy Shield unterworfen. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter diesem Link (https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework).

(7) Rechtsgrundlage für die Nutzung von Google Analytics ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO.

(8) Informationen des Drittanbieters: Google Dublin, Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland, Fax: +353 (1) 436 1001. Die Nutzerbedingungen sind unter diesem Link (http://www.google.com/analytics/terms/de.html) abrufbar. Eine Übersicht zum Datenschutz ist unter diesem Link (http://www.google.com/intl/de/analytics/learn/privacy.html). Die Datenschutzerklärung ist unter diesem Link (https://policies.google.com/privacy?hl=de) abrufbar.

(9) Alternativ zum Browser-Plugin können Sie diesen Link klicken, um die Erfassung durch Google Analytics auf dieser Webseite zukünftig zu verhindern. Das Opt-Out funktioniert nur in diesem Browser und nur für diese Domain. Dabei wird ein Opt-Out-Cookie auf Ihrem Gerät abgelegt. Löschen Sie Ihre Cookies in diesem Browser, müssen Sie diesen Link erneut klicken.

(10) Wir nutzen Google Analytics weiterhin dazu, Daten aus Double-Click-Cookies und auch AdWords zu statistischen Zwecken auszuwerten. Sollten Sie dies nicht wünschen, können Sie dies über den unter diesem Link erreichbaren Anzeigenvorgaben-Manager deaktivieren.

§ 9 Aktualisierung/Löschung Ihrer persönlichen Daten

(1) Sie haben jederzeit die Möglichkeit, die uns zur Verfügung gestellten persönlichen Daten zu überprü-fen, zu ändern oder zu löschen, indem Sie uns eine E-Mail an datenschutz@koreso.de senden. Wenn Sie registrierter Nutzer in unserem Jobportal sind, können Sie dort die uns zur Verfügung gestellten persönli-chen Daten ebenfalls überprüfen, ändern oder auch löschen.

(2) Ebenso haben Sie das Recht, einmal erteilte Einwilligungen mit Wirkung für die Zukunft jederzeit zu widerrufen.

(3) Die Löschung der gespeicherten personenbezogenen Daten erfolgt, wenn Sie Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen.

(4) Der für die Verarbeitung Verantwortliche verarbeitet und speichert personenbezogene Daten der be-troffenen Person nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, welchen der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.

(5) Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbe-zogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

§ 10 Rechte der betroffenen Personen

(1) Jede betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber eingeräumte Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie be-treffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Möchte eine betroffene Person dieses Bestäti-gungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit unter den im Impressum benannten Kon-taktdaten – oder direkt per E-Mail an datenschutz@koreso.de – an uns wenden.

(2) Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, jederzeit von dem für die Verarbeitung Verantwortli-chen unentgeltliche Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten. Ferner hat der Europäische Richtlinien- und Verordnungsgeber der be-troffenen gemäß Art. 15 Abs. 1 DSGVO Person Auskunft über folgende Informationen zugestanden:

a) die Verarbeitungszwecke;

b) die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;

c) die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen;

d) falls möglich, die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;

e) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchs-rechts gegen diese Verarbeitung;

f) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

g) wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden, alle verfügba-ren Informationen über die Herkunft der Daten;

h) das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gem. Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

(3) Ferner steht der betroffenen Person ein Auskunftsrecht darüber zu, ob personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden. Sofern dies der Fall ist, steht der betroffenen Person im Übrigen das Recht zu, Auskunft über die geeigneten Garantien gemäß Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung zu erhalten. Möchte eine betroffene Person dieses Aus-kunftsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit unter den im Impressum benannten Kon-taktdaten – oder direkt per E-Mail an datenschutz@koreso.de – an uns wenden.

(4) Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die unverzügliche Berichtigung sie betreffender unrich-tiger personenbezogener Daten zu verlangen. Ferner steht der betroffenen Person das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen, vgl. Art. 16 DSGVO. Möchte eine be-troffene Person dieses Berichtigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit unter den im Impressum benannten Kontaktdaten – oder direkt per E-Mail an datenschutz@koreso.de – an uns wenden.

(5) Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gemäß Art. 17 DSGVO gewährte Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist:

a) Die personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbei-tet, für welche sie nicht mehr notwendig sind.

b) Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 Buchst. a) DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchst. a) DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

c) Die betroffene Person legt gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

d) Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

e) Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

f) Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gem. Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

Sofern einer der vorgenannten Gründe zutrifft und eine betroffene Person die Löschung von personenbe-zogenen Daten, die bei uns gespeichert sind, veranlassen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit unter den im Impressum benannten Kontaktdaten – oder direkt per E-Mail an datenschutz@koreso.de – an uns wen-den. Wir werden veranlassen, dass dem Löschverlangen unverzüglich nachgekommen wird.

(6) Wurden die personenbezogenen Daten von der uns öffentlich gemacht und ist unser Unternehmen als Verantwortlicher gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zur Löschung der personenbezogenen Daten verpflichtet, so treffen wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten ange-messene Maßnahmen, auch technischer Art, um andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche, welche die veröffentlichten personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber in Kenntnis zu setzen, dass die betroffene Person von diesen anderen für die Datenverarbeitung Verantwortlichen die Löschung sämtlicher Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezoge-nen Daten verlangt hat, soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist. Wir werden im Einzelfall das Not-wendige veranlassen.

(7) Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gemäß Art. 18 Abs. 1 DSGVO gewährte Recht, von dem Verantwortli-chen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gege-ben ist:

a) Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

b) Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.

c) Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, die betroffene Person lehnt die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.

d) Der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, die betroffene Person benötigt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

e) Die betroffene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

Sofern eine der vorgenannten Voraussetzungen gegeben ist und eine betroffene Person die Einschrän-kung von personenbezogenen Daten, die bei uns gespeichert sind, verlangen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit unter den im Impressum benannten Kontaktdaten – oder direkt per E-Mail an datenschutz@koreso.de – an uns wenden. Wir werden die Einschränkung der Verarbeitung veranlassen.

(8) Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gemäß Art. 20 DSGVO gewährte Recht, die sie betreffenden perso-nenbezogenen Daten, welche durch die betroffene Person einem Verantwortlichen bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie hat außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die per-sonenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 Buchst. a) DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchst. a) DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 Buchst. b) DSGVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, sofern die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Inte-resse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche dem Verantwortlichen übertragen wurde.

(9) Ferner hat die betroffene Person bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gem. Art. 20 Abs. 1 DSGVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwort-lichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden, vgl. Art. 20 Abs. 2, 3 DSGVO. Zur Geltendmachung des Rechts auf Datenübertragbarkeit kann sich die betroffene Person jederzeit unter den im Impressum benannten Kontaktdaten – oder direkt per E-Mail an datenschutz@koreso.de – an uns wenden.

(10) Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO gewährte Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezo-gener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchst. e) oder f) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Wir verarbeiten die personenbezoge-nen Daten im Fall des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die den Interessen, Rechten und Freiheiten der betroffenen Person über-wiegen oder der Verarbeitung, Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dienen.

(11) Werden von uns personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbei-tung der personenbezogenen Daten zum Zweck derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Pro-filing, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widerspricht die betroffene Person uns gegenüber der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

(12) Zudem hat die betroffene Person gemäß Art. 21 Abs. 6 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die sie betreffende Verarbeitung personenbezogener Da-ten, die bei uns zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwe-cken gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO erfolgen, Widerspruch einzulegen, es sei denn, eine solche Verarbei-tung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich. Zur Ausübung des Rechts auf Widerspruch kann sich die betroffene Person jederzeit unter den im Impressum benannten Kontaktdaten – oder direkt per E-Mail an datenschutz@koreso.de – an uns wenden. Der betroffenen Per-son steht es gemäß Art. 21 Abs. 5 DSGVO ferner frei, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft, ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG (sog. ePrivacy-Richtlinie), ihr Wider-spruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

(13) Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gemäß Art. 22 Abs. 1 DSGVO gewährte Recht, nicht einer ausschließ-lich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterwor-fen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beein-trächtigt, sofern die Entscheidung

a) nicht für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich ist, oder

b) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unter-liegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person enthalten oder

c) mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person erfolgt.

Ist die Entscheidung

a) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Ver-antwortlichen erforderlich oder

b) erfolgt sie mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person, treffen wir angemessene Maßnah-men, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen der betroffenen Person zu wah-ren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortli-chen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört, vgl. Art. 22 Abs. 3 DSGVO.

(14) Möchte die betroffene Person Rechte mit Bezug auf automatisierte Entscheidungen geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit unter den im Impressum benannten Kontaktdaten – oder direkt per E-Mail an datenschutz@koreso.de – an uns wenden.

(15) Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen. Möchte die betroffene Person ihr Recht auf Widerruf einer Einwilligung gel-tend machen, kann sie sich hierzu jederzeit unter den im Impressum benannten Kontaktdaten – oder direkt per E-Mail an datenschutz@koreso.de – an uns wenden.

§ 11 Rechtsgrundlage der Verarbeitung

(1) Art. 6 Abs. 1 Buchst. a) DSGVO dient uns als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, bei denen wir eine Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen.

(2) Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich, wie dies beispielsweise bei Verarbeitungsvorgängen der Fall ist, die für eine Lieferung von Waren oder die Erbringung einer sonstigen Leistung oder Gegenleistung notwendig sind, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 Buchst. b) DSGVO. Gleiches gilt für solche Verarbei-tungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, etwa in Fällen von Anfragen zur unseren Dienstleistungen.

(3) Unterliegen wir einer rechtlichen Verpflichtung, durch welche eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird, wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 Buchst. c) DSGVO.

(4) In seltenen Fällen könnte die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich werden, um le-benswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Dies wäre beispielsweise der Fall, wenn ein Besucher in unseren Räumlichkeiten verletzt werden würde und da-raufhin sein Name, sein Alter, seine Krankenkassendaten oder sonstige lebenswichtige Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergegeben werden müssten. Dann würde die Verar-beitung auf Art. 6 Abs. 1 Buchst. d) DSGVO beruhen.

(5) Letztlich könnten Verarbeitungsvorgänge auf Art. 6 Abs. 1 Buchst. f) DSGVO beruhen. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, die von keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen. Solche Verarbeitungsvorgänge sind uns insbesondere deshalb gestattet, weil sie durch den Europäischen Gesetzgeber besonders erwähnt wurden. Er vertrat insoweit die Auffassung, dass ein berechtigtes Interesse anzunehmen sein könnte, wenn die betroffene Person ein Kunde des Verantwortli-chen ist (Erwägungsgrund 47 Satz 2 DSGVO).

§ 12 Berechtigte Interessen an der Verarbeitung, die von dem Verantwortlichen oder einem Dritten verfolgt werden
Basiert die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Art. 6 Abs. 1 Buchst. f) DSGVO, ist unser berech-tigtes Interesse die Durchführung unserer Geschäftstätigkeit zugunsten des Wohlergehens all unserer Mit-arbeiter und unserer Anteilseigner.

§ 13 Der Verantwortliche bzw. Ihr Ansprechpartner

Bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten, bei Auskünften, Berichtigung, Sperrung oder Löschung von Daten sowie Widerruf erteilter Einwilligungen oder Widerspruch gegen eine bestimmte Datenverwendung, wenden Sie sich jederzeit unter den nachfolgend benannten sowie auch im Impressum abrufbaren Kontaktdaten – oder direkt per E-Mail an datenschutz@koreso.de – an uns:

Kocherscheidt Recruitment Solutions GmbH
Hütten 70
20355 Hamburg

Telefon: +49 (0)40 333 96 120
Telefax. +49 (0)40 333 96 121
E-Mai: datenschutz@koreso.de

§ 14 Gültigkeit, Bekanntmachung von Veränderungen

(1) Diese Datenschutzerklärung gilt ab ihrer Bekanntgabe auf unbestimmte Zeit fort.

(2) Gesetzesänderungen oder Änderungen unserer internen Prozesse können eine Anpassung dieser Da-tenschutzerklärung erforderlich machen. Für den Fall einer solchen Änderung werden wir Ihnen dies mittei-len. Durch Bekanntgabe einer Nachfolge-Datenschutzerklärung wird die Gültigkeit dieser Datenschutzerklä-rung aufgehoben. Ihnen steht generell ein Widerrufsrecht hinsichtlich Ihrer erteilten Einwilligungen zu. Bitte beachten Sie, dass (sofern Sie keinen Gebrauch von Ihrem Widerrufsrecht machen) die bereits erteilte(n) Einwilligung(en) fortbesteht/fortbestehen und die jeweils aktuelle Version der Datenschutzerklärung die gültige ist.

Wir, die Kocherscheidt Recruitment Solutions GmbH, nachfolgend als "KORESO" bezeichnet, bedanken uns für Ihren Besuch auf unserer Website oder die bereits persönlich, per Telefon, schriftlich oder E-Mail erfolgte Kontaktaufnahme oder die bereits bestehende Geschäftsbeziehung. Uns ist der sichere Umgang mit Ihren Daten besonders wichtig. Daher informieren wir Sie mit dieser Datenschutzerklärung ausführlich über die Verwendung Ihrer Daten.

§ 1 Allgemeine Hinweise zu unser(en) Datenschutzerklärungen

(1) Unsere Datenschutzerklärung beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der so genannten Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verwendet wurden.

(2) Je nachdem, ob Sie unsere Website als (potenzieller) Bewerber rein informatorisch nutzen, ob Sie uns per E-Mail, auf dem Postweg oder als registrierter Nutzer eine Initiativbewerbung übersenden oder aber sich auf ein von uns auf unserer Internetpräsenz bereits eingestelltes Jobangebot bewerben wollen, wer-den in unterschiedlicher Weise personenbezogene Daten verarbeitet. Wiederum andere Daten werden − teils schon aufgrund gesetzlicher Verpflichtung − oder zur Vertragserfüllung von unseren Lieferanten, Kunden oder aber Dienstleistern verarbeitet. Daher besteht auch ein jeweils sehr unterschiedliches Infor-mationsbedürfnis, je nachdem, in welcher Form bzw. mit welcher Intention Sie unsere Website nutzen oder uns auf anderem Wege kontaktieren. Um Besucher unserer Website zu rein informatorischen Zwecken nicht mit datenschutzrechtlichen Informationen zu "überhäufen", welche für diese faktisch gar keine Rele-vanz haben, halten wir aus Gründen der besseren Übersichtlichkeit und größeren Transparenz drei Daten-schutzerklärungen zum Abruf für Sie bereit.

a) Diese (umfangreichere) "Datenschutzerklärung für Bewerber, Kunden, Arbeitnehmer, Ge-schäftspartner und sonstige Dritte" gibt Ihnen einen Überblick darüber, welche Daten in welcher Form verarbeitet werden, wenn Sie persönlich, schriftlich, per Telefon oder E-Mail, über unsere Website oder auf sonstigem Wege mit uns in Kontakt treten und sich bspw. initiativ oder auf ein konkretes bei uns eingestelltes Jobangebot bewerben und uns in diesem Zusammenhang ggf. Unterlagen übersenden oder und über unsere Website ggf. auch ein Benutzerkonto als Bewerber bei uns erstellen.

b) Zudem halten wir eine weitere "Datenschutzerklärung für Besucher unserer Website" zum Abruf bereit.

Nachfolgend handelt es sich um Erläuterungen im Rahmen der "Datenschutzerklärung für Bewerber, Kunden, Geschäftspartner und sonstige Dritte".

§ 2 Begriffsbestimmungen

Unsere Datenschutzerklärung soll sowohl für die Öffentlichkeit, unsere Kunden und Geschäftspartner, als auch für Bewerber, einfach lesbar und verständlich sein. Um diese Zielstellung zu gewährleisten, möchten wir Ihnen vorab die nachfolgenden Begrifflichkeiten erläutern, welche für den Datenschutz von Relevanz sind und/oder in dieser Datenschutzerklärung enthalten sind. Es handelt sich um die Definitionen aus der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), auf die das deutsche Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) in § 1 auch ausdrücklich verweist.

a) Personenbezogene Daten: Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identi-fizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person") beziehen. Als identi-fizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuord-nung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physio-logischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürli-chen Person sind, identifiziert werden kann, vgl. Art. 4 Nr. 1 DSGVO.

b) Betroffene Person: Betroffene Person ist danach jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden, vgl. Art. 4 Nr. 1 DSGVO.

c) Verarbeitung: Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vor-gang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Er-heben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Verände-rung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung vgl. Art. 4 Nr. 2 DSGVO.

d) Einschränkung der Verarbeitung: Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken vgl. Art. 4 Nr. 3 DSGVO.

e) Profiling: Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspek-te, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusa-gen, vgl. Art. 4 Nr. 4 DSGVO.

f) Pseudonymisierung: Pseudonymisierung die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren na-türlichen Person zugewiesen werden, vgl. Art. 4 Nr. 5 DSGVO.

g) Dateisystem: Dateisystem ist jede strukturierte Sammlung personenbezogener Daten, die nach be-stimmten Kriterien zugänglich sind, unabhängig davon, ob diese Sammlung zentral, dezentral oder nach funktionalen oder geografischen Gesichtspunkten geordnet geführt wird, vgl. Art. 4 Nr. 6 DSG-VO.

h) Verantwortlicher: Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbei-tung von personenbezogenen Daten entscheidet; sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so können der Verantwortli-che bzw. die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mit-gliedstaaten vorgesehen werden, vgl. Art. 4 Nr. 7 DSGVO.

i) Auftragsverarbeiter: Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrich-tung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet, vgl. Art. 4 Nr. 8 DSGVO.

j) Empfänger: Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um ei-nen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger, vgl. Art. 4 Nr. 9 Satz 1 DSGVO.

k) Dritter: Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten, vgl. Art. 4 Nr. 10 DSGVO.

l) Einwilligung der betroffenen Person: Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall, in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Da-ten einverstanden ist, vgl. Art. 4 Nr. 11 DSGVO.

m) Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten: Eine Verletzung des Schutzes personenbezo-gener Daten ist eine Verletzung der Sicherheit, die, ob unbeabsichtigt oder unrechtmäßig, zur Vernich-tung, zum Verlust, zur Veränderung, oder zur unbefugten Offenlegung von bzw. zum unbefugten Zu-gang zu personenbezogenen Daten führt, die übermittelt, gespeichert oder auf sonstige Weise verar-beitet wurden, vgl. Art. 4 Nr. 12 DSGVO.

n) Genetische Daten: Genetische Daten sind personenbezogene Daten zu den ererbten oder erworbenen genetischen Eigenschaften einer natürlichen Person, die eindeutige Informationen über die Physiolo-gie oder die Gesundheit dieser natürlichen Person liefern und insbesondere aus der Analyse einer bio-logischen Probe der betreffenden natürlichen Person gewonnen wurden, vgl. Art. 4 Nr. 13 DSGVO.

o) Biometrische Daten: Biometrische Daten sind mit speziellen technischen Verfahren gewonnene per-sonenbezogene Daten zu den physischen, physiologischen oder verhaltenstypischen Merkmalen einer natürlichen Person, die die eindeutige Identifizierung dieser natürlichen Person ermöglichen oder be-stätigen, wie Gesichtsbilder oder daktyloskopische Daten, vgl. Art. 4 Nr. 14 DSGVO.

p) Gesundheitsdaten: Gesundheitsdaten sind personenbezogene Daten, die sich auf die körperliche oder geistige Gesundheit einer natürlichen Person, einschließlich der Erbringung von Gesundheits-dienstleistungen, beziehen und aus denen Informationen über deren Gesundheitszustand hervorgehen, vgl. Art. 4 Nr. 15 DSGVO.

§ 3 Erhebung personenbezogener Daten bei Aufruf unserer Website

(1) Bei einer bloß informatorischen Nutzung unserer Website, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Internetbrow-ser − also das Programm zum Öffnen und Anzeigen von Internetseiten (z. B. Chrome, Internet Explorer, Mozilla Firefox, Opera oder Safari (nachfolgen als "Browser") bezeichnet − an unseren Server übermittelt. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in den Logfiles des Servers gespeichert. Wenn Sie unsere Website betrachten möchten, können die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten, erfasst werden (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO):

a) Internetprotokolladresse (IP-Adresse),
b) Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Internetseite,
c) Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT),
d) Inhalt der Anforderung (konkrete Seite),
e) Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode,
f) Jeweils übertragene Datenmenge,
g) Internetseite, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Internetseite gelangt (sog. Referrer),
h) Unterwebseiten, welche über ein zugreifendes System auf unserer Internetseite angesteuert werden,
i) Verwendete Browsertypen, -sprachen und -versionen,
j) Browsereinstellungen,
k) Das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem und dessen Oberfläche.

(2) Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen ziehen wir keine Rückschlüsse auf die betroffene Person. Diese Informationen werden vielmehr benötigt, um

a) die Inhalte unserer Internetseite korrekt auszuliefern,
b) die Inhalte unserer Internetseite sowie die Werbung für diese zu optimieren,
c) die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer informationstechnologischen Systeme und der Technik un-serer Internetseite zu gewährleisten sowie
d) um Strafverfolgungsbehörden im Fall eines Cyberangriffs die zur Strafverfolgung notwendigen Infor-mationen bereitzustellen.

(3) Diese anonym erhobenen Daten und Informationen werden von uns die daher einerseits statistisch und ferner mit dem Ziel ausgewertet, den Datenschutz und die Datensicherheit in unserem Unternehmen zu erhöhen, um letztlich ein optimales Schutzniveau für die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Die anonymen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert.

§ 4 Verwendung von Cookies

Um den Besuch unserer Website attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermögli-chen, verwenden wir auf verschiedenen Seiten so genannte Cookies. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Einige der von uns verwendeten Cookies werden nach Ende der Browser-Sitzung, also nach Schließen Ihres Browsers, wieder gelöscht (sog. Sitzungs-Cookies oder Session-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät und ermöglichen uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen (sog. persistente Cookies). Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und einzeln über deren Annahme entscheiden oder die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen. Bei der Nichtannahme von Cookies kann die Funktionalität unserer Webseite allerdings eingeschränkt sein.

§ 5 Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten; Er-forderlichkeit für den Vertragsabschluss; Verpflichtung der betroffenen Person, die personenbezoge-nen Daten bereitzustellen; mögliche Folgen der Nichtbereitstellung

Wir klären Sie darüber auf, dass die Bereitstellung personenbezogener Daten zum Teil gesetzlich vorge-schrieben ist (z. B. Steuervorschriften) oder sich auch aus vertraglichen Regelungen (z.B. Angaben zum Vertragspartner) ergeben kann. Mitunter kann es zu einem Vertragsschluss erforderlich sein, dass eine betroffene Person uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, die in der Folge durch uns verarbei-tet werden müssen. Die betroffene Person ist beispielsweise verpflichtet, uns personenbezogene Daten bereitzustellen, wenn unser Unternehmen mit ihr einen Vertrag abschließt. Eine Nichtbereitstellung der per-sonenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit dem Betroffenen nicht geschlossen werden könnte. Vor einer Bereitstellung personenbezogener Daten kann sich der Betroffene jederzeit unter den im Impressum benannten Kontaktdaten – oder direkt per E-Mail an datenschutz@koreso.de – an uns wenden. Wir klären den Betroffenen einzelfallbezogen darüber auf, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für den Vertragsabschluss erforderlich ist, ob eine Verpflichtung besteht, die personenbezogenen Daten bereitzustellen, und welche Folgen die Nichtbereit-stellung der personenbezogenen Daten hätte. Für rein informatorische Nutzung unserer Website gilt dies nicht und wird insofern auch in dieser Datenschutzerklärung für den Fall einer Kontaktaufnahme des Be-troffenen auf diese Umstände hingewiesen.

§ 6 Kontaktmöglichkeiten über unsere Website

(1) Unsere Website enthält aufgrund gesetzlicher Vorschriften Angaben, die eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme zu unserem Unternehmen sowie eine unmittelbare Kommunikation mit uns ermöglichen, was ebenfalls eine allgemeine Adresse der so genannten elektronischen Post (E-Mail-Adresse) umfasst. Sofern eine betroffene Person per E-Mail oder über ein Kontaktformular den Kontakt mit dem für die Ver-arbeitung Verantwortlichen aufnimmt, werden die von der betroffenen Person übermittelten personenbe-zogenen Daten automatisch gespeichert. Solche auf freiwilliger Basis von einer betroffenen Person an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelten personenbezogenen Daten werden für Zwecke der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme zur betroffenen Person gespeichert. Es erfolgt keine Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an Dritte.

(2) Auch der im vorstehenden Absatz benannte Fall geht über die rein informatorische Nutzung hinaus, kommt eine solche Kontaktaufnahme aber grundsätzlich auch dann in Betracht, wenn sie nicht von einem (potenziellen) Bewerber auf unsere Jobangebote stammt oder im Rahmen einer Initiativbewerbung erfolgt. Daher findet sich der vorstehende Hinweis sowohl in dieser "Datenschutzerklärung für Bewerber, Kunden, Arbeitnehmer, Geschäftspartner und sonstige Dritte" als auch in der "Datenschutzerklärung für Besucher unserer Website".

§ 7 Weitere Funktionen und Angebote unserer Website

(1) Neben der rein informatorischen Nutzung unserer Website bieten wir verschiedene Leistungen an, die Sie bei Interesse nutzen können. Dazu müssen Sie in der Regel weitere personenbezogene Daten ange-ben, die wir zur Erbringung der jeweiligen Leistung nutzen und für die die zuvor genannten Grundsätze zur Datenverarbeitung gelten.

(2) Teilweise bedienen wir uns zur Verarbeitung Ihrer Daten externer Dienstleister. Diese wurden von uns sorgfaltig ausgewählt und beauftragt, sind an unsere Weisungen gebunden und werden regelmäßig kon-trolliert.

(3) Weiterhin können wir Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weitergeben, wenn Aktionsteilnahmen, Gewinnspiele, Vertragsabschlüsse oder ähnliche Leistungen von uns gemeinsam mit Partnern angeboten werden. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie bei Angabe Ihrer personenbezogenen Daten oder in der Beschreibung des betreffenden Angebotes.

(4) Soweit unsere Dienstleister oder Partner ihren Sitz in einem Staat außerhalb des Europäischen Wirt-schaftsraumes (EWR) haben, informieren wir Sie über die Folgen dieses Umstands ebenfalls in der Be-schreibung des betreffenden Angebotes. § 7 Weitere Funktionen und Angebote unserer Website

§ 8 Einsatz von Google (Universal) Analytics zur Webanalyse

(1) Unsere Website nutzt Google (Universal) Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. (nachfol-gend als "Google" bezeichnet). Google (Universal) Analytics verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie er-möglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivie-rung der IP-Anonymisierung auf dieser Website, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Euro-päischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. In unserem Auftrag als Betreiber dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung unserer Website auszuwerten, um Reports über die Website-Aktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Website-Nutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen uns gegenüber als Website-Betreiber zu erbringen.

(2) Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

(3) Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funk-tionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Bearbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter diesem Link (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout) verfügbare Browser-Plug-in herunterladen und installieren.

(4) Unsere Website verwendet Google Analytics mit der Erweiterung "_anonymizeIp()". Dadurch werden IP-Adressen gekürzt weiterverarbeitet, eine Personenbeziehbarkeit kann damit ausgeschlossen werden. Soweit den über Sie erhobenen Daten ein Personenbezug zukommt, wird dieser also sofort ausgeschlos-sen und die personenbezogenen Daten damit umgehend gelöscht,

(5) Wir nutzen Google Analytics, um die Nutzung unserer Website analysieren und regelmäßig verbessern zu können. Über die gewonnenen Statistiken können wir unser Angebot verbessern und für Sie als Nutzer interessanter ausgestalten. Für die Ausnahmefälle, in denen personenbezogene Daten in die USA übertra-gen werden, hat sich Google dem EU-US Privacy Shield unterworfen. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter diesem Link (https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework).

(7) Rechtsgrundlage für die Nutzung von Google Analytics ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO.

(8) Informationen des Drittanbieters: Google Dublin, Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland, Fax: +353 (1) 436 1001. Die Nutzerbedingungen sind unter diesem Link (http://www.google.com/analytics/terms/de.html) abrufbar. Eine Übersicht zum Datenschutz ist unter die-sem Link (http://www.google.com/intl/de/analytics/learn/privacy.html). Die Datenschutzerklärung ist unter diesem Link (https://policies.google.com/privacy?hl=de) abrufbar.

(9) Alternativ zum Browser-Plug-in können Sie diesen Link klicken, um die Erfassung durch Google Analytics auf dieser Webseite zukünftig zu verhindern. Das Opt-Out funktioniert nur in diesem Browser und nur für diese Domain. Dabei wird ein Opt-Out-Cookie auf Ihrem Gerät abgelegt. Löschen Sie Ihre Cookies in diesem Browser, müssen Sie diesen Link erneut klicken.

(10) Wir nutzen Google Analytics weiterhin dazu, Daten aus Double-Click-Cookies und auch AdWords zu statistischen Zwecken auszuwerten. Sollten Sie dies nicht wünschen, können Sie dies über den unter diesem Link erreichbaren Anzeigenvorgaben-Manager deaktivieren.

§ 9 Erhebung personenbezogener Daten bei Registrierung in unserem Jobportal, Kontaktaufnahme und aufgrund vertraglicher Beziehungen

Wir verarbeiten von verschiedenen Personengruppen personenbezogene Daten und können dies Daten von Arbeitnehmern, Bewerbern, Kandidaten, Experten, Kooperationspartnern, Geschäftspartnern, Lieferan-ten oder Auftragnehmern sein.

§ 10 Datenarten

(1) Um Ihnen einen bestmöglichen Service bieten und unseren gesetzlichen Pflichten nachkommen zu kön-nen, müssen wir verschiedenste personenbezogene Daten verarbeiten. Diese Daten können die nachfol-genden – alphabetisch geordnet – Informationen beinhalten:

• Ansprechpartner und Kontaktperson (Name, Vorname)
• Aufenthaltsstatus
• Akademische Grade
• Arbeitszeiten (gegenwärtig und gewünscht)
• Ausbildungsdaten (Schule, Berufsausbildung, Zivil-/ Wehrdienst, Studium, Promotion etc.)
• Auskunftsangaben (von Dritten, z.B. Auskunfteien oder aus öffentlichen Verzeichnissen)
• Bankdaten
• Berufliche Erfahrung / Stationen, Arbeitgeber
• Beruflicher Werdegang, Ausbildungs- und Arbeitszeugnisse
• Beurteilung und Bewertung im Bewerbungsverfahren
• (Bewerbungs-) Foto(s)
• Ehrenamtliche Tätigkeiten
• Einsatzgebiet
• Familienstand
• Führerschein (Klassen)
• Führungszeugnis
• Geburtsdatum, Geburtsort, Gehaltsdaten
• Gehalt (gegenwärtiges und gewünschtes Gehalt), Vergütung(en)
• Geschlecht
• Gesundheitsdaten
• Interessen
• IP-Adressen
• Lebenslauf
• Personendaten (Vor- und Nachname, Geburtsdatum, Adresse, Schulabschluss)
• Projekte
• Qualifikationen (z.B. PC-Kenntnisse
• Kontaktdaten (Telefon- und/oder Mobilfunknummer, Faxnummer, E-Mail-Adresse)
• Kompetenzen und Erfahrungen (Fähigkeiten, Skills, Spezialisierungen)
• Referenzen
• Sprachkenntnisse
• Staatsbürgerschaft, Staatsangehörigkeit
• Tätigkeiten und Tätigkeitsschwerpunkte

(2) Bei den vorgenannten Daten handelt es sich um typische im Rahmen eines Bewerbungsprozesses oder einer Auftragesbeziehung erhobene resp. erforderliche Daten. Soweit uns diese Daten beispielsweise vom dem betreffenden Bewerber auf eines unserer Jobangebote selbst übermittelt worden sind, obliegt es bereits im Ansatz allein diesem, welche Daten er uns zur Verfügung stellen möchte.

(3) Mit der Übermittlung der Bewerbung an uns, erklären sich die Bewerber mit der Verarbeitung ihrer Daten zu Zwecken des betreffenden Bewerbungsverfahrens oder einer Registrierung in unserem Jobportal, um passende Jobangebote erhalten zu können, entsprechend der in dieser Datenschutzerklärung dargelegten Art und Umfang einverstanden. Wie wir die übermittelten Daten verarbeiten, stellen wir in dieser Daten-schutzerklärung dar.

§ 11 Herkunft der Daten

(1) In der Regel verarbeiten wir nur die Daten, die Sie uns direkt zur Verfügung gestellt haben. Die ist auf verschiedene Art und Weise möglich. Beispielsweise können Sie via E-Mail an uns herantreten, über das Kontaktformular oder das Jobportal auf unserer Website, über die Hinterlegung von Daten in unserem Expertenportal, über Stellenangebote, die Sie direkt oder indirekt an uns weiterleiten, über einen persönli-chen Kontakt beispielsweise auf Veranstaltungen oder Messen, in unseren Räumlichkeiten, über soziale Netzwerke, postalisch oder per Telefon.

(2) Wir verarbeiten auch personenbezogene Daten aus dritter Quelle, wenn uns diese rechtskonform zur Verfügung gestellt werden, beispielsweise im Rahmen von Managed-Service-Provider- Verhältnissen. Auch im Zuge einer Zusammenarbeit mit uns können personenbezogene Daten, die auf Grund der Zu-sammenarbeit bekannt werden, verarbeitet werden, beispielsweise bei Kooperationspartnern oder Ge-schäftspartnern.

(3) Bestimmte Daten können auch automatisch verarbeitet werden, wenn Sie beispielsweise E-Mails oder Newsletter von uns lesen oder unsere Website besuchen.

§ 12 Zweck der Verarbeitung

(1) Der Zweck unserer Verarbeitung richtet sich stets nach der Personengruppe, der Sie angehören.

(2) Sind Sie ein Bewerber oder ein Freiberufler, verarbeiten wir Ihre Daten, um für Sie die passende Anstel-lung oder das genau für Sie passende Projekt zu finden. Je konkreter die Angaben zu Ihren Fähigkeiten, Erfahrungen und Interessen sind, desto passgenauere Beschäftigungsmöglichkeiten oder Projekte können wir für Sie finden. Sie steuern dabei selbst, welche Daten wir von Ihnen hierzu verwenden können und wel-che Daten Sie uns zur Verfügung stellen. Dies gilt insbesondere, wenn Sie sich für unser Jobportal regist-rieren; in diesem Zusammenhang wird ergänzend auf die Ausführungen in § 14 und 15 dieser Datenschut-zerklärung für registrierte Bewerber sowie auf die Ausführungen in § 16 und 17 dieser Datenschutzerklä-rung für Bewerber, die sich nicht in unsrem Jobportal registrieren möchten, verwiesen.

(3) Sind Sie einer unserer Kooperations- oder Geschäftspartner, ein Lieferant oder sonstiger Auftragneh-mer, so verarbeiten wir nur die Daten, die wir zur Sicherstellung eines reibungslosen Ablaufes des zwi-schen Ihnen und uns bestehenden oder sich anbahnenden Vertragsverhältnisses benötigen. Es können ferner Daten Dritter verarbeitet werden, wenn diese rechtmäßig verarbeitet werden dürfen, wie beispiels-weise Kreditorenauskünfte. Auch können weitere Informationen und Daten, die wir von Ihnen direkt erhal-ten, verarbeitet werden.

(4) Soweit Sie Arbeitnehmer oder Beschäftigter bei uns sind, verarbeiten wir Ihre Daten zum Zweck der Erfüllung unserer Pflichten als Arbeitgeber aus dem zwischen Ihnen und uns bestehenden Arbeits- resp. Dienstverhältnis. Hinsichtlich der Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen eines bestehenden oder sich anbahnenden Arbeits- oder Beschäftigungsverhältnisses verweisen wir auf die detaillierteren Ausführungen in unserer "Datenschutzerklärung für Beschäftigte".

§ 13 Übersendung von Unterlagen und Daten per E-Mail oder über unser Jobportal

(1) Sollten uns Bewerber Unterlagen und personenbezogene Daten per E-Mail übersenden, so weisen wir vorsorglich darauf hin, dass die Übermittlung Ihrer Daten im Wege einer unverschlüsselten E-Mail-Kommunikation ein erhöhtes Risiko eines unberechtigten Zugriffs Dritter beinhaltet.

(2) Wir empfehlen daher grundsätzlich, personenbezogene Daten, insbesondere vertrauliche Bewerberda-ten, wie sie sich etwa einem Bewerbungsschreiben, einem Lebenslauf, Referenzen etc. in der Regel ent-nehmen lassen, nicht unverschlüsselt per E-Mail zu übersenden, sondern sich statt dessen in unserem Jobportal zu registrieren und die personenbezogenen Daten dort einzupflegen und/oder Dokumente zu speichern. Dabei ist eine sichere Datenübertragung gewährleistet, da die Daten über das Verschlüsse-lungsprotokoll TLS (Transport Layer Security) geschützt werden. Bei TLS handelt es sich um die Weiter-entwicklung von SSL und setzten fast alle Browser TLS mit RSA- und AES- oder Camellia-Verschlüsselung ein.

§ 14 Nutzung unseres Jobportals für registrierte Bewerber

(1) Soweit Sie unsere Website und das auf dieser integrierte Jobportal als registrierter Bewerber nutzen möchten, müssen Sie sich zunächst mittels Angabe Ihrer E-Mail-Adresse, die für die Erstregistrierung auch Ihren Nutzernahmen darstellt sowie Ihres Vor- und Nachnamens registrieren. Voraussetzung ist die Zu-stimmung zu dieser Datenschutzerklärung, die Sie vor der Registrierung über unsere Website jederzeit einsehen können.

(2) Wir verwenden für die Registrierung das sog. Double-opt-in-Verfahren. Danach ist Ihre Registrierung erst dann abgeschlossen, wenn Sie zuvor Ihre Anmeldung über eine Ihnen zu diesem Zweck zugesandte Bestätigungs-E-Mail durch Klick auf den darin enthaltenen (Aktivierungs-) bestätigt haben. Falls Ihre diesbezügliche Bestätigung nicht binnen [48 Stunden] erfolgt, wird Ihre Anmeldung automatisch aus unse-rer Datenbank gelöscht. Die Angabe der zuvor genannten Daten ist verpflichtend, alle weiteren Informatio-nen können Sie freiwillig durch Nutzung unserer Website als registrierter Bewerber bereitstellen.

(3) In der Ihnen nach dem vorstehenden Absatz übersandten Bestätigungs-E-Mail übersenden wir Ihnen auch ein automatisiert erstelltes Passwort, mit dem Sie sich dann nach Eingabe Ihrer E-Mail-Adresse als Nutzernamen erstmalig in Ihren Bewerber-Account auf unserer Website einloggen können. In Ihrem Bewer-ber-Account können (und sollten) Sie dann umgehend ein individuelles und sicheres Passwort festlegen. Dies ist schon deshalb dringend anzuraten, weil Ihnen das von uns benannte Passwort für die Erstregist-rierung unverschlüsselt übersandt worden ist und daher grundsätzlich ein erhöhtes Risiko besteht, dass dieses unbefugt von Dritten abgefangen resp. zur Kenntnis genommen worden sein könnte. Auch dieses (neue) von Ihnen erstellte Passwort können Sie jederzeit ändern.

(4) Für die Wahl eines sicheren Passwortes weisen wir Sie vorsorglich darauf hin, dass es zwar wichtig ist, dass Sie sich das Passwort gut merken können. Grundsätzlich gilt allerdings: Je länger das Passwort ist, desto besser. Ein gutes Passwort sollte mindestens acht Zeichen lang sein (anders ist dies bei Ver-schlüsselungsverfahren für WLAN wie zum Beispiel WPA und WPA2, bei denen das Passwort mindestens 20 Zeichen lang sein sollte). Für ein Passwort können in der Regel alle verfügbaren Zeichen genutzt wer-den, beispielsweise Groß- und Kleinbuchstaben, Ziffern und Sonderzeichen (Leerzeichen, ?!%+...). Insbe-sondere nicht als Passwörter geeignet sind Namen von Familienmitgliedern, des Haustiers, des besten Freundes, des Lieblingsstars, Geburtsdaten und so weiter. Das vollständige Passwort sollte möglichst auch nicht in Wörterbüchern vorkommen. Es sollte zudem nicht aus gängigen Varianten und Wiederho-lungs- oder Tastaturmustern wie "asdfgh" oder "1234abcd" bestehen. Einfache Ziffern am Ende des Passwortes anzuhängen oder eines der üblichen Sonderzeichen $ ! ? # am Anfang oder Ende eines an-sonsten simplen Passwortes zu ergänzen, ist gleichfalls nicht empfehlenswert. Außerdem sollten wichtige Passwörter in regelmäßigen Abständen geändert werden.

(5) Wenn Sie unser Jobportal als registrierter Bewerber nutzen, speichern wir Ihre zur Vertragserfüllung erforderlichen sowie die von Ihnen bei Nutzung unseres Jobportals selbst zur Verfügung gestellten Daten, Dokumente, Bilder etc., bis Sie diese Daten und Dokumente selbst löschen oder Ihren Account als re-gistrierter Bewerber endgültig löschen. Alle Angaben können Sie in Ihrem passwortgeschützten Account selbst verwalten und ändern. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO.

(6) Hinsichtlich der Verarbeitungsdauer bzw. der Aufbewahrungs- und Löschfristen, wird auf die Ausfüh-rungen in § 30 verweisen.

(7) Um unberechtigte Zugriffe Dritter auf Ihre persönlichen Daten zu verhindern, wird die Verbindung per TLS-Technik verschlüsselt.

§ 15 Registrierung von Bewerbern über ein Social Login (gegenwärtig XING und LinkedIn)

(1) Für die Registrierung zu unserem Jobportal haben Sie als Bewerber auch die Möglichkeit, sich mit Ih-rem bei sozialen Netzwerken bereits bestehenden Profilen in unserem Jobportal zu registrieren, sog. "Social Login". Gegenwärtig ist es hinsichtlich unseres Jobportals durch Verwendung der bei den Drittan-bietern XING oder LinkedIn hinterlegten Daten möglich, sich zu authentifizieren und schließlich zu registrie-ren.

(2) Zu diesem Zweck finden Sie auf der Registrierungsseite die entsprechenden Symbole der jeweiligen Drittanbieter der von unserer Website unterstützten sozialen Netzwerke.

a) Durch Ihren Klick auf das jeweilige Symbol mit der Bezeichnung "Apply wih XING" bzw. "Apply with Lin-kedIn" wird ein neues Fenster (sog. App) geöffnet. Die Eingabe der dortigen Daten erfolgt bereits auf dem Server des betreffenden Drittanbieters und haben wir auf die Gestaltung dieses Login-Prozesses und die in diesem Zusammenhang verarbeiteten Daten daher keinen Einfluss. In diesem Fenster müssen Sie sich mit Ihren Login-Daten für das jeweilige soziale Netzwerk des betreffenden Drittanbieters (also bspw. XING oder LinkedIn) einloggen. Nachdem Sie sich dort erfolgreich eingeloggt haben, teilt Ihnen das sozia-le Netzwerk des betreffenden Drittanbieters mit, welche Daten (bspw. Name und E-Mail-Adresse) an uns für die Authentifizierung im Rahmen des Registrierungs-Prozesses übermittelt werden. Sofern Sie dieser Datenübermittlung zugestimmt haben, werden die von uns für die Registrierung erforderlichen und ggf. auch weitere Felder mit den von dem jeweiligen Anbieter des betreffenden sozialen Netzwerks übermittel-ten Daten gefüllt. Die von uns zur Registrierung mindestens erforderlichen Daten sind Ihr Name sowie Ihre E-Mail-Adresse, damit wir den Registrierungsprozess und die Gabe der erforderlichen – insbesondere dieser Datenschutzerklärung zu entnehmenden – Informationen nachweisbar dokumentieren können und insbesondere sichergestellt ist, dass Sie vor Übermittlung Ihrer Daten über deren Verarbeitung im Rahmen der Registrierung in unserem Jobportal informiert worden sind und dieser Grundlage Ihre (insofern infor-mierte) Einwilligung erteilen können.

b) Wir weisen vorsorglich auch darauf hin, dass nur die bei dem jeweilige Drittanbieter des betreffenden sozialen Netzwerkes von Ihnen selbst freigegebenen Daten in die im Rahmen unseres Registrierungspro-zesses vorgegebene Felder/Masken übertragen werden. Auch hierauf haben wir insofern keinen Einfluss und entscheiden Sie insofern selbst, welche in dem Account des betreffenden sozialen Netzwerkes hinter-legten Daten an uns übertragen werden dürfen. Dies können Sie in den Einstellungen Ihres betreffenden Accounts bei dem jeweiligen Drittanbieter selbst festlegen. Sie können die von dem jeweiligen sozialen Netzwerk übertragenen Daten – bis auf die Pflichtangaben E-Mailadresse sowie Vor- und Nachnamen – auch wieder aus der jeweiligen Eingabemaske löschen. Außerdem weisen wir Sie darauf hin, dass für den Fall, dass Sie vor dem Aufruf unserer Website in demselben Browser (also bspw. Chrome, Internet Explo-rer, Firefox, Opera etc.) in dem Account des jeweiligen Drittanbieters eines sozialen Netzwerks bereits eingeloggt gewesen sind und sich dort nicht wieder ausgeloggt haben, die von Ihnen beim vorgenannten Drittanbieter hinterlegten und freigegebenen Daten direkt in die Felder/Masken im Rahmen unseres Regist-rierungsprozesses übernommen werden. Es ist aus Gründen des Datenschutzes indes immer zu empfeh-len, sich aus einem passwortgeschützten Portal (wie bspw. auch XING und LinkedIn) auszuloggen.

c) Im nächsten Schritt der Registrierung, erhalten Sie dann eine Übersicht, welche der bei dem jeweiligen Drittanbieter (gegenwärtig XING oder LinkedIn) von Ihnen hiterlegten Daten in die Felder/Masken im Rah-men unseres Registrierungsprozesses übernommen worden sind.

d) Erst nach Ihrer Kenntnisnahme der vom jeweiligen Drittanbieter übertragenen Daten sowie Ihrer aus-drücklichen Einwilligung in die Verwendung dieser Daten unter Geltung dieser Datenschutzerklärung und einer direkten Verlinkung auf diese (durch "Setzen eines Häkchens"), werden die aufgeführten Daten dann bei uns gespeichert und zu den in dieser Datenschutzerklärung benannten oder sich aus dem Auftragsver-hältnis ergebenden Zwecken verwendet (vgl. § 12 Abs. 2 dieser Datenschutzerklärung). Eine über den Authentifizierungsprozess hinausgehende Verknüpfung zwischen dem bei uns angelegten Bewerber-Account und Ihrem Konto bei dem entsprechenden sozialen Netzwerk findet nicht statt.

e) Auch für den Registrierungsprozess mit einer Nutzung des in diesem Paragrafen beschriebenen Social Logins, verwenden wir das sog. Double-opt-in-Verfahren. Danach ist Ihre Registrierung auch bei Nutzung des Social Logins erst dann abgeschlossen, wenn Sie zuvor Ihre Registrierung über eine Ihnen zu diesem Zweck zugesandte Bestätigungs-E-Mail durch Klick auf den darin enthaltenen (Aktivierungs-) Link bestätigt haben. Falls Ihre diesbezügliche Bestätigung nicht binnen [48 Stunden] erfolgt, wird Ihre Anmeldung auch bei Nutzung des Social Logins automatisch aus unserer Datenbank gelöscht. Auf diese Weise wird insbe-sondere auch sichergestellt, dass Ihre E-Mail-Adresse nicht missbräuchlich von einem Dritten für die Re-gistrierung verwendet worden ist, da zumindest der Zugriff auf Ihre E-Mail-Postfach insofern Vorausset-zung für den Abschluss der Registrierung in unserem Jobportal ist.

(3) Die Ausführungen in § 14 Abs. 3 - 6 dieser Datenschutzerklärung geltend für den Abschluss der Regist-rierung unter Verwendung des hier beschriebenen Social Logins entsprechend.

(4) Um den Authentifizierungsprozess für die Registrierung mit dem hier beschrieben Social Login ausfüh-ren zu können, wird Ihre IP-Adresse an den jeweiligen Drittanbieter des sozialen Netzwerks übermittelt. Dabei haben wir keinen Einfluss auf den Zweck und Umfang der Datenerhebung und auf die weitere Ver-arbeitung der Daten durch den jeweiligen Anbieter des sozialen Netzwerks.

5) Für weitere Informationen dazu, lesen Sie bitte die Datenschutzhinweise des jeweiligen Anbieters. Dies sind die nachfolgend aufgeführten:

a) XING AG, Gänsemarkt 43, 20354 Hamburg, DE.

Die Datenschutzbestimmungen des vorgenannten Anbieters finden Sie hier
(http://www.XING.com/privacy).

Die Datenschutzbestimmungen des vorgenannten Anbieters zum Social-Login finden Sie hier.
(https://privacy.XING.com/de/datenschutzerklaerung/wer-erhaelt-daten-zu-ihrer-person/ausgewaehlte-entwickler-und-unternehmen).

b) LinkedIn Corporation, 2029 Stierlin Court, Mountain View, California 94043, USA.
Die Datenschutzbestimmungen des vorgenannten Anbieters finden Sie hier.
(http://www.LinkedIn.com/legal/privacy-policy).

LinkedIn hat sich dem EU-US-Privacy-Shield unterworfen.
(https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework).

(6) Hinsichtlich der Verarbeitungsdauer bzw. der Aufbewahrungs- und Löschfristen, wird auf die Ausfüh-rungen in § 30 verweisen.

§ 16 Direktbewerbung auf ein Jobangebot ohne Registrierung

(1) Als Bewerber haben Sie grundsätzlich auch die Möglichkeit, sich ohne eine Registrierung, also direkt, auf ein auf unserer Website eingestelltes Jobangebot zu bewerben. Der Bewerbungsablauf und die in diesem Zusammenhang stattfindenden Prozesse werden in den nachfolgenden Absätzen beschrieben:

(2) Soweit Sie sich als Besucher unserer Website ohne Registrierung auf ein dort abrufbares Jobangebot bewerben wollen, können Sie dies nach Aufruf des betreffenden Jobangebotes durch die Betätigung des in jedem Jobangebot vorhandenen Buttons "Jetzt bewerben" tun. Nach der Betätigung des Buttons "Jetzt bewerben" öffnet sich eine Eingabemaske, in der die nachfolgend benannten Pflichtfelder auszufüllen sind:

• Anrede
• Nachname
• Vorname
• Geburtstag
• Adresse (Straße und Hausnummer)
• Postleitzahl und Wohnort
• Land
• Handy (privat)
• E-Mail-Adresse

(3) Ferner können Sie uns als Bewerber weitere Kontaktdaten angeben, in einem Textfeld eine Nachricht verfassen sowie Dokumente (bspw. ein Anschreiben, einen Lebenslauf, ein Foto, Zeugnisse etc.) mit ei-nem Upload zur Verfügung stellen.

(4) Nach der Eingabe der Kontaktdaten, ggf. einer Nachricht sowie ggf. dem Upload von Dokumenten, können Sie ihre Bewerbung dann durch Betätigung des Buttons "Bewerbung abschicken" an uns übersen-den und erklären in diesem Zusammenhang Ihre Einwilligung zur Datenverarbeitung, zu den sich aus der konkreten Bewerbung (vgl. § 12 Abs. 2 dieser Datenschutzerklärung) sowie den im Übrigen in dieser Da-tenschutzerklärung dargestellten zulässigen Zwecken, vgl. Art. 5 Abs. 5 lit. b) DSGVO. Eine Datenverar-beitung zu anderen Zwecken ist ausgeschlossen.

(5) Hinsichtlich der Verarbeitungsdauer bzw. der Aufbewahrungs- und Löschfristen, wird auf die Ausfüh-rungen in § 30 verweisen.

§ 17 Direktbewerbung auf ein Jobangebot über ein Social Login (gegenwärtig XING und LinkedIn)

(1) Auf unserer Website besteht auch bei einer Direktbewerbung auf ein über unsere Website eingestelltes Jobangebot die Möglichkeit, dass Sie als Bewerber zur Vereinfachung des Bewerbungsverfahrens Ihre bei sozialen Netzwerken bereits bestehenden Profile (gegenwärtig XING und LinkedIn) bzw. die dort hinterleg-ten Daten nutzen. Auch dies bezeichnen wir als "Social Login", wenn es sich im Gegensatz zu der in § 15 beschriebenen Registrierung, grundsätzlich auch nicht um eine Registrierung und insofern grundsätzlich auch nicht im ein "Login" im eigentlichen Sinne handelt. "Social Login" bezeichnet in diesem Fall der Di-rektbewerbung vielmehr allein die Möglichkeit, in den sozialen Netzwerken der benannten Drittanbieter von Ihnen selbst hinterlegte Daten, in die Felder/Maske einer Direktbewerbung zu übertragen. Der Bewer-bungsablauf und die in diesem Zusammenhang stattfindenden Prozesse werden in den nachfolgenden Absätzen beschrieben:

(2) Soweit Sie sich ohne Registrierung auf ein auf unserer Website abrufbares Jobangebot bewerben wol-len, können Sie dies als Bewerber nach Aufruf des gewünschten Jobangebotes zunächst durch die Betä-tigung des Buttons "Jetzt bewerben" tun. Nach der Betätigung dieses Buttons öffnet sich eine Eingabe-maske, in der die bereits in § 16 Abs. 2 dieser Datenschutzerklärung benannten Pflichtfelder auszufüllen sind und optional weitere Felder ausgefüllt und Dokumente von Ihnen als Upload zur Verfügung gestellt werden können.

(3) Statt der manuellen Eingabe der vorstehenden Pflicht- (und ggf. auch weiteren) Felder, können Sie als Bewerber wie folgt ihre bei sozialen Netzwerken bereits bestehenden Profile (gegenwärtig XING und Lin-kedIn) bzw. dort hinterlegten Daten in das Bewerbungsformular übertragen. Zu diesem Zweck finden Sie auf der Registrierungsseite die entsprechenden Symbole der jeweiligen Drittanbieter der von unserer Website unterstützten sozialen Netzwerke.

a) Durch Ihren Klick auf das jeweilige Symbol, gegenwärtig mit der Bezeichnung "Apply wih XING" bzw. "Apply with LinkedIn" wird ein neues Fenster (sog. App) geöffnet. Die Eingabe der dortigen Daten erfolgt bereits auf dem Server des betreffenden Drittanbieters und haben wir auf die Gestaltung dieses Login-Prozesses und die in diesem Zusammenhang verarbeiteten Daten daher keinen Einfluss. In diesem Fens-ter müssen Sie sich mit Ihren Login-Daten für das jeweilige soziale Netzwerk des betreffenden Drittanbie-ters (also bspw. XING oder LinkedIn) einloggen. Nachdem Sie sich dort erfolgreich eingeloggt haben, teilt Ihnen das soziale Netzwerk des betreffenden Drittanbieters mit, welche Daten (bspw. Name und E-Mail-Adresse) an uns für die Authentifizierung im Rahmen des Registrierungs-Prozesses übermittelt werden. Sofern Sie dieser Datenübermittlung zugestimmt haben, werden die von uns für die Direktbewerbung erforderlichen und ggf. auch weitere Felder mit den von dem jeweiligen Anbieter des betreffenden sozialen Netzwerks übermittelten Daten gefüllt. Die von uns in diesem Zusammenhang mindestens erforderlichen Daten sind erforderlich, damit wir Ihre Bewerbung unter Bezugnahme auf das betreffende Jobangebot prüfen und ggf. an den betreffenden Arbeitgeber weiterleiten können.

b) Wir weisen vorsorglich auch darauf hin, dass nur die bei dem jeweilige Drittanbieter des betreffenden sozialen Netzwerkes von Ihnen selbst freigegebenen Daten in die im Rahmen einer Direktbewerbung vor-gegebene Felder/Masken übertragen werden. Auch hierauf haben wir insofern keinen Einfluss und ent-scheiden Sie insofern selbst, welche in dem Account des betreffenden sozialen Netzwerkes hinterlegten Daten an uns übertragen werden dürfen. Dies können Sie in den Einstellungen Ihres betreffenden Ac-counts bei dem jeweiligen Drittanbieter selbst festlegen. Sie können die von dem jeweiligen sozialen Netzwerk übertragenen Daten – ausgenommen sind die Pflichtangaben – auch wieder aus der jeweiligen Eingabemaske löschen. Außerdem weisen wir Sie darauf hin, dass für den Fall, dass Sie vor dem Aufruf unserer Website in demselben Browser (also bspw. Chrome, Internet Explorer, Firefox, Opera etc.) in dem Account des jeweiligen Drittanbieters eines sozialen Netzwerks bereits eingeloggt gewesen sind und sich dort nicht wieder ausgeloggt haben, die von Ihnen beim vorgenannten Drittanbieter hinterlegten und frei-gegebenen Daten direkt in die Felder/Masken im Rahmen der Direktbewerbung übernommen werden. Es ist aus Gründen des Datenschutzes indes immer zu empfehlen, sich aus einem passwortgeschützten Por-tal (wie bspw. auch XING und LinkedIn) auszuloggen.

c) Im nächsten Schritt der Direktbewerbung, erhalten Sie dann eine Übersicht, welche der bei dem jeweili-gen Drittanbieter (gegenwärtig XING oder LinkedIn) von Ihnen hiterlegten Daten in die Felder/Masken im Rahmen der Direktbewerbung übernommen worden sind.

d) Erst nach Ihrer Kenntnisnahme der vom jeweiligen Drittanbieter übertragenen Daten sowie Ihrer aus-drücklichen Einwilligung in die Verwendung dieser Daten unter Geltung dieser Datenschutzerklärung und einer direkten Verlinkung auf diese (durch "Setzen eines Häkchens"), werden die aufgeführten Daten dann bei uns gespeichert und zu den in dieser Datenschutzerklärung benannten oder sich aus dem Auftragsver-hältnis ergebenden Zwecken verwendet (vgl. § 12 Abs. 2 dieser Datenschutzerklärung). Eine über den Authentifizierungsprozess hinausgehende Verknüpfung zwischen der bei an uns übermittelten Direktbe-werbung und Ihrem Konto bei dem entsprechenden sozialen Netzwerk findet nicht statt.

(4) Um den Authentifizierungsprozess im Zusammenhang mit Ihrer Direktbewerbung mit dem hier be-schrieben Social Login ausführen zu können, wird Ihre IP-Adresse an den jeweiligen Drittanbieter des sozi-alen Netzwerks übermittelt. Dabei haben wir keinen Einfluss auf den Zweck und Umfang der Datenerhe-bung und auf die weitere Verarbeitung der Daten durch den jeweiligen Anbieter des sozialen Netzwerks.

5) Für weitere Informationen dazu, lesen Sie bitte die Datenschutzhinweise des jeweiligen Anbieters. Dies sind die nachfolgend aufgeführten:

a) XING AG, Gänsemarkt 43, 20354 Hamburg, DE.

Die Datenschutzbestimmungen des vorgenannten Anbieters finden Sie hier
(http://www.XING.com/privacy).

Die Datenschutzbestimmungen des vorgenannten Anbieters zum Social-Login finden Sie hier.
(https://privacy.XING.com/de/datenschutzerklaerung/wer-erhaelt-daten-zu-ihrer-person/ausgewaehlte-entwickler-und-unternehmen).

b) LinkedIn Corporation, 2029 Stierlin Court, Mountain View, California 94043, USA.
Die Datenschutzbestimmungen des vorgenannten Anbieters finden Sie hier.
(http://www.LinkedIn.com/legal/privacy-policy).

LinkedIn hat sich dem EU-US-Privacy-Shield unterworfen.
(https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework).

(5) Hinsichtlich der Verarbeitungsdauer bzw. der Aufbewahrungs- und Löschfristen, wird auf die Ausfüh-rungen in § 30 verweisen.

§ 18 Newsletter für registrierte Nutzer / Bewerber

(1) In unserem Jobportal können Sie als registrierter Bewerber unseren Newsletter abonnieren, mit dem wir Sie über unsere aktuellen interessanten Dienstleistungen und Angebote informieren.

(2) Mit unserem Newsletter erhalten Sie ausschließlich interessante Informationen, die sich auf unsere Jobangebote und unsere Tätigkeit in diesem Zusammenhang beziehen.

(3) Wir senden Ihnen unseren Newsletter nur dann zu, wenn Sie sich in unserem Jobportal als Bewerber registriert und in diesem Zusammenhang der Geltung dieser Datenschutzerklärung zugestimmt haben. Für die Anmeldung zu unserem Job-Portal verwenden wir das sog. Double-opt-in-Verfahren. Danach ist Ihre Registrierung erst dann abgeschlossen, wenn Sie zuvor Ihre Anmeldung über eine Ihnen zu diesem Zweck zugesandte Bestätigungs-E-Mail durch Klick auf den darin enthaltenem Link bestätigt haben. Einzelheiten zur Nutzung unseres Jobportals als registrierter Bewerber/Nutzer finden Sie in den § 14 und 15 dieser Da-tenschutzerklärung.

(4) Ferner senden wir Ihnen unseren Newsletter nur unter der weiteren Voraussetzung zu, dass Sie zu die-sem unter Anerkennung dieser Datenschutzerklärung zuvor ausdrücklich Ihre Einwilligung gegeben haben. Die Einwilligung in den Versand unseres Newsletters kann danach derart gegeben werden, dass Sie sich als registrierter Benutzer in unserer Jobportal einloggen und dort in Ihrem Account die Zusendung unseres Newsletters durch Aktivierung einer Checkbox bzw. "Setzen eines Häkchens" ausdrücklich als Einstellung speichern. Der betreffende Vorgang wird bei uns protokolliert, damit wir die Beauftragung des Newsletters dem jeweiligen registrierten Nutzer zuordnen, dessen Einwilligung in den Newsletter-Versand auch nach-weisen (vgl. Art. 7 Abs. 1 Satz 1 DSGVO) und ggf. einen möglichen Missbrauch Ihrer persönlichen Daten aufklären zu können. Die bereits im Rahmen der Registrierung gespeicherte E-Mail-Adresse verwenden wir nach Ihrer entsprechenden Einwilligung dann auch zum Zweck der Zusendung des Newsletters. Rechts-grundlage ist insofern Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO.

(5) Ob Sie eine Einwilligung in den Versand unseres Newsletters erteilen oder nicht, obliegt allein Ihrer freien Entscheidung, ist daher freiwillig, hat keinerlei Auswirkungen und insbesondere keinen Einfluss auf die Art und Weise der Erbringung unserer Dienstleistungen Ihrer Person gegenüber.

(6) Die von Ihnen gegebene Einwilligung in den Versand unseres Newsletters ist nach § 7 Abs. 2 Satz 1 DSGVO jederzeit widerruflich und erfolgt entsprechend unserer, Ihnen bereits bei der Registrierung zur Verfügung gestellten und akzeptierten, "Datenschutzerklärung für Bewerber", auf die wir auch in diesem Zusammenhang noch einmal ausdrücklich hinweisen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht be-rührt, vgl. § 7 Abs. 3 Satz 2 DSGVO. Den Widerruf der Einwilligung bzw. die Abbestellung des Newslet-ters können Sie jederzeit in Ihrem Nutzerkonto durch Abwahl der Newsletter-Abonnierung in der betreffen-den Checkbox und das anschließende Speichern dieser Einstellung vornehmen. Alternativ können Sie den Newsletter auch jederzeit durch einen Klick auf den in jeder Newsletter-E-Mail bereitgestellten Link, eine entsprechende Nachricht an die unter den im Impressum benannten Kontaktdaten – oder direkt per E-Mail an datenschutz@koreso.de – abbestellen.

§ 19 Aktualisierung/Löschung Ihrer persönlichen Daten

(1) Sie haben jederzeit die Möglichkeit, die uns zur Verfügung gestellten persönlichen Daten zu überprü-fen, zu ändern oder zu löschen, indem Sie uns eine E-Mail an datenschutz@koreso.de senden. Wenn Sie registrierter Nutzer bei uns sind, können Sie in Ihrem Nutzerprofil die über Sie gespeicherten Daten auch selbst auf Ihre Aktualität prüfen, Daten löschen und auch den Empfang weiterer Informationen für die Zukunft ausschließen.

(2) Ebenso haben Sie das Recht, einmal erteilte Einwilligungen mit Wirkung für die Zukunft jederzeit zu widerrufen.

(3) Die Löschung der gespeicherten personenbezogenen Daten erfolgt, wenn Sie Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen.

(4) Der für die Verarbeitung Verantwortliche verarbeitet und speichert personenbezogene Daten der betroffenen Person nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, welchen der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.

(5) Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbe-zogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

§ 20 Rechte der betroffenen Personen

(1) Jede betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber eingeräumte Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie be-treffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Möchte eine betroffene Person dieses Bestäti-gungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit unter den im Impressum benannten Kon-taktdaten – oder direkt per E-Mail an datenschutz@koreso.de – an uns wenden.

(2) Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, jederzeit von dem für die Verarbeitung Verantwortli-chen unentgeltliche Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten. Ferner hat der Europäische Richtlinien- und Verordnungsgeber der be-troffenen Person gemäß Art. 15 Abs. 1 DSGVO Auskunft über folgende Informationen zugestanden:

a) die Verarbeitungszwecke;

b) die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;

c) die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen;

d) falls möglich, die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;

e) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchs-rechts gegen diese Verarbeitung;

f) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

g) wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden, alle verfügba-ren Informationen über die Herkunft der Daten;

h) das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gem. Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

(3) Ferner steht der betroffenen Person ein Auskunftsrecht darüber zu, ob personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden. Sofern dies der Fall ist, steht der betroffenen Person im Übrigen das Recht zu, Auskunft über die geeigneten Garantien gemäß Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung zu erhalten. Möchte eine betroffene Person dieses Aus-kunftsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit unter den im Impressum benannten Kon-taktdaten – oder direkt per E-Mail an datenschutz@koreso.de – an uns wenden.

(4) Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die unverzügliche Berichtigung sie betreffender unrich-tiger personenbezogener Daten zu verlangen. Ferner steht der betroffenen Person das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen, vgl. Art. 16 DSGVO. Möchte eine be-troffene Person dieses Berichtigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit unter den im Impressum benannten Kontaktdaten – oder direkt per E-Mail an datenschutz@koreso.de – an uns wenden.

(5) Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gemäß Art. 17 DSGVO gewährte Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist:

a) Die personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbei-tet, für welche sie nicht mehr notwendig sind.

b) Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 Buchst. a) DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchst. a) DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

c) Die betroffene Person legt gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

d) Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

e) Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

f) Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gem. Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

Sofern einer der vorgenannten Gründe zutrifft und eine betroffene Person die Löschung von personenbe-zogenen Daten, die bei uns gespeichert sind, veranlassen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit unter den im Impressum benannten Kontaktdaten – oder direkt per E-Mail an datenschutz@koreso.de – an uns wen-den. Wir werden veranlassen, dass dem Löschverlangen unverzüglich nachgekommen wird.

(6) Wurden die personenbezogenen Daten von der uns öffentlich gemacht und ist unser Unternehmen als Verantwortlicher gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zur Löschung der personenbezogenen Daten verpflichtet, so treffen wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten ange-messene Maßnahmen, auch technischer Art, um andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche, welche die veröffentlichten personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber in Kenntnis zu setzen, dass die be-troffene Person von diesen anderen für die Datenverarbeitung Verantwortlichen die Löschung sämtlicher Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezoge-nen Daten verlangt hat, soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist. Wir werden im Einzelfall das Not-wendige veranlassen.

(7) Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gemäß Art. 18 Abs. 1 DSGVO gewährte Recht, von dem Verantwortli-chen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gege-ben ist:

a) Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

b) Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.

c) Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, die betroffene Person lehnt die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.

d) Der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, die betroffene Person benötigt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder

e) die betroffene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

Sofern eine der vorgenannten Voraussetzungen gegeben ist und eine betroffene Person die Einschrän-kung von personenbezogenen Daten, die bei uns gespeichert sind, verlangen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit unter den im Impressum benannten Kontaktdaten – oder direkt per E-Mail an datenschutz@koreso.de – an uns wenden. Wir werden die Einschränkung der Verarbeitung veranlassen.

(8) Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gemäß Art. 20 DSGVO gewährte Recht, die sie betreffenden perso-nenbezogenen Daten, welche durch die betroffene Person einem Verantwortlichen bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie hat außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die per-sonenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 Buchst. a) DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchst. a) DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 Buchst. b) DSGVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, sofern die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Inte-resse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche dem Verantwortlichen übertragen wurde.

(9) Ferner hat die betroffene Person bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gem. Art. 20 Abs. 1 DSGVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwort-lichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden, vgl. Art. 20 Abs. 2, 3 DSGVO. Zur Geltendmachung des Rechts auf Datenübertragbarkeit kann sich die betroffene Person je-derzeit unter den im Impressum benannten Kontaktdaten – oder direkt per E-Mail an datenschutz@koreso.de – an uns wenden.

(10) Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO gewährte Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezo-gener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchst. e) oder f) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Wir verarbeiten die personenbezoge-nen Daten im Fall des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die den Interessen, Rechten und Freiheiten der betroffenen Person über-wiegen oder der Verarbeitung, Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dienen.

(11) Werden von uns personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbei-tung der personenbezogenen Daten zum Zweck derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Pro-filing, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widerspricht die betroffene Person uns gegenüber der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

(12) Zudem hat die betroffene Person gemäß Art. 21 Abs. 6 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die sie betreffende Verarbeitung personenbezogener Da-ten, die bei uns zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwe-cken gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO erfolgen, Widerspruch einzulegen, es sei denn, eine solche Verarbei-tung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich. Zur Ausübung des Rechts auf Widerspruch kann sich die betroffene Person jederzeit direkt unter den im Impressum benann-ten Kontaktdaten – oder direkt per E-Mail an datenschutz@koreso.de – an uns wenden. Der betroffenen Person steht es gemäß Art. 21 Abs. 5 DSGVO ferner frei, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diens-ten der Informationsgesellschaft, ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG (sog. ePrivacy-Richtlinie), ihr Wi-derspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

(13) Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gemäß Art. 22 Abs. 1 DSGVO gewährte Recht, nicht einer ausschließ-lich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterwor-fen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beein-trächtigt, sofern die Entscheidung

a) nicht für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich ist, oder

b) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unter-liegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person enthalten oder

c) mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person erfolgt.

Ist die Entscheidung

a) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Ver-antwortlichen erforderlich oder

b) erfolgt sie mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person, treffen wir angemessene Maßnah-men, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen der betroffenen Person zu wah-ren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortli-chen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört, vgl. Art. 22 Abs. 3 DSGVO.

(14) Möchte die betroffene Person Rechte mit Bezug auf automatisierte Entscheidungen geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit unter den im Impressum benannten Kontaktdaten – oder direkt per E-Mail an datenschutz@koreso.de – an uns wenden.

(15) Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen. Möchte die betroffene Person ihr Recht auf Widerruf einer Einwilligung gel-tend machen, kann sie sich hierzu jederzeit unter den im Impressum benannten Kontaktdaten – oder direkt per E-Mail an datenschutz@koreso.de – an uns wenden.

§ 21 Rechtsgrundlage der Verarbeitung

(1) Art. 6 Abs. 1 Buchst. a) DSGVO dient uns als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, bei denen wir eine Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen.

(2) Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich, wie dies beispielsweise bei Verarbeitungsvorgängen der Fall ist, die für eine Lieferung von Waren oder die Erbringung einer sonstigen Leistung oder Gegenleistung notwendig sind, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 Buchst. b) DSGVO. Gleiches gilt für solche Verarbei-tungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, etwa in Fällen von Anfragen zur unseren Dienstleistungen.

(3) Unterliegen wir einer rechtlichen Verpflichtung, durch welche eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird, wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 Buchst. c) DSGVO.

(4) In seltenen Fällen könnte die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich werden, um le-benswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Dies wäre beispielsweise der Fall, wenn ein Besucher in unseren Räumlichkeiten verletzt werden würde und da-raufhin sein Name, sein Alter, seine Krankenkassendaten oder sonstige lebenswichtige Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergegeben werden müssten. Dann würde die Verar-beitung auf Art. 6 Abs. 1 Buchst. d) DSGVO beruhen.

(5) Letztlich könnten Verarbeitungsvorgänge auf Art. 6 Abs. 1 Buchst. f) DSGVO beruhen. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, die von keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen. Solche Verarbeitungsvorgänge sind uns insbesondere deshalb gestattet, weil sie durch den Europäischen Gesetzgeber besonders erwähnt wurden. Er vertrat insoweit die Auffassung, dass ein berechtigtes Interesse anzunehmen sein könnte, wenn die betroffene Person ein Kunde des Verantwortli-chen ist (Erwägungsgrund 47 Satz 2 DSGVO).

(6) Soweit im Rahmen des betreffenden Bewerbungsverfahrens freiwillig besondere Kategorien von per-sonenbezogenen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO mitgeteilt werden, erfolgt deren Verarbeitung hinsichtlich der Verpflichtungen des potenziellen Arbeitgebers zusätzlich nach Art. 9 Abs. 2 lit. b DSGVO (z.B. Gesundheitsdaten, wie z.B. Schwerbehinderteneigenschaft oder ethnische Herkunft). Soweit im Rah-men des Bewerbungsverfahrens besondere Kategorien von personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO bei Bewerbern angefragt oder von diesen mitgeteilt werden, erfolgt deren Verarbeitung zusätzlich nach Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO (z.B. Gesundheitsdaten, wenn diese für die Berufsausübung erforderlich sind).

§ 22 Ort der Verarbeitung

Wir verarbeiten Ihre Daten auf Servern und EDV-Systemen innerhalb der Europäischen Union bzw. inner-halb des Europäischem Wirtschaftsraumes. Eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten kann in Einzelfällen auch in Drittstaaten geschehen, beispielsweise bei Nutzung bestimmter Software. Wir prüfen vor Einführung solcher Verarbeitungen stets die Wahrung eines angemessenen Schutzniveaus und halten uns an die Empfehlungen des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik sowie des Hamburgi-schen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit.

§ 23 Technische und organisatorische Maßnahmen (TOM)

Wir haben im Rahmen unseres Datenschutzkonzeptes eine Vielzahl technischer und organisatorischer Maßnahmen ergriffen, um die Sicherheit, Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit Ihrer Daten in unse-rem Unternehmen sicherzustellen.

§ 24 Übermittlung von Bewerber-, Freiberuflerdaten

Mit der Zielstellung des Auffindens eines für Sie passenden Projektes oder einer entsprechenden Anstel-lung, übermitteln wir Ihr Profil gegebenenfalls nicht anonymisiert an potenzielle Auftraggeber bzw. potenzi-elle Arbeitgeber weiter. Diese Dritten sind ausschließlich Kunden, Geschäfts- oder Kooperationspartner von uns, also Partner, mit denen wir in Kontakt stehen. Die Übermittlung Ihrer Daten erfolgt teilweise über gesondert geschützte Portale wie beispielsweise Fieldglass.eu oder über einen gesicherten E-Mail-Austausch, ggf. in End-to-End-verschlüsselten E-Mails oder mittels verschlüsseltem E-Mail-Anhang.

§ 25 Übermittlung von Kooperations-, Geschäftspartner- und Lieferantendaten

Es können von uns in Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten auch personenbezogene Daten von Koope-rations- und Geschäftspartnern, von dort jeweils zuständigen Ansprechpartnern sowie von Auftragnehmern und Lieferanten an Dritte übermittelt werden, soweit dies zur Erfüllung des jeweiligen Vertrages notwendig ist. Die Übermittlung Ihrer Daten erfolgt teilweise über gesondert geschützte Portale wie beispielsweise Fieldglass.eu oder über einen gesicherten E-Mail-Austausch, ggf. in End-to-End verschlüsselten E-Mails oder mittels verschlüsseltem E-Mail-Anhang. Wenn es technisch nicht anders umgesetzt werden kann, können in Einzelfällen auch Daten in unverschlüsselter Form übermittelt werden.

§ 26 Übermittlung personenbezogener Daten an Behörden

In bestimmten, gesetzlich geregelten Fällen besteht für uns die Verpflichtung, auch personenbezogene Daten an Behörden zu übermitteln. Dies setzt jeweils die schriftliche Aufforderung durch die auskunftser-suchende Behörde sowie eine zumindest wahrscheinlich bestehende Mitwirkungspflicht voraus. Offen-sichtlich unzulässige Auskunftsgesuche werden von uns auch gegenüber Behörden zurückgewiesen.

§ 27 Aktualität der Daten

(1) Wir sind gesetzlich dazu verpflichtet, mit aktuellen Daten zu arbeiten und unsere Datensätze aktuell zu halten, vgl. Art. 5 Abs. 1 Lit. d) DSGVO. Soweit Sie in Portalen oder sozialen Netzwerke wie beispielswei-se XING, LinkedIn, Monster, StepStone, oder ähnlichen Portalen oder sozialen Netzwerken registriert sind, versuchen wir, die Aktualität Ihrer Daten bei uns mittels der von den Portal zur Verfügung gestellten Schnittstellen bzw. Softwarelösungen zwischen unserer Datenbank und den jeweiligen Portalen aktuell zu halten. Hierzu werden auch personenbezogene Daten, die Sie in dem jeweiligen Portal hinterlegt haben, in unsere Datenbank übertragen. Bei Portalen, die eine vorrangig private Ausrichtung haben, nehmen wir einen derartigen Abgleich indes nicht vor.

(2) In unserem Jobportal registrierte Bewerber haben jederzeit den vollen Zugriff auf die dort hinterlegten Daten, so dass diese insbesondere vom registrierten Bewerber selbst auf einem aktuellen Stand gehalten werden können. Die Aktualisierung Ihrer Daten dient vor allem auch Ihrem Interesse, dass wir möglichst zu Ihrer aktuellen beruflichen Situation bestmöglich passende Jobangebote auffinden können.

§ 28 Berechtigte Interessen an der Verarbeitung, die von dem Verantwortlichen oder einem Dritten verfolgt werden

Basiert die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Art. 6 Abs. 1 Buchst. f) DSGVO, ist unser berech-tigtes Interesse die Durchführung unserer Geschäftstätigkeit zugunsten des Wohlergehens all unserer Mit-arbeiter und unserer Anteilseigner.

§ 29 Datenschutz-Folgeabschätzungen

Soweit gesetzlich gefordert, werden Verfahren vor ihrer Inbetriebnahme auf Basis vordefinierter Risikokri-terien und -stufen identifiziert und den Schutzmaßnahmen gegenübergestellt. Die so getroffenen, daten-schutzrechtlichen Bewertungen fließen in die Umsetzung der Maßnahmen ein und werden dokumentiert.

§ 30 Verarbeitungsdauer, Aufbewahrungs- und Löschfristen

(1) Wir verarbeiten Ihre Daten grundsätzlich nur so lange, wie wir hierzu gesetzlich verpflichtet sind oder Sie in die Verarbeitung eingewilligt haben. Im Falle einer Bewerbung auf eine konkrete Stelle oder ein kon-kretes Projekt, welches in unserem Jobportal eingestellt ist, willigen Sie ein, dass wir die von Ihnen über-mittelten Daten im Falle einer Nichtberücksichtigung für die konkrete Stelle oder das konkrete Projekt, für die Dauer von bis zu sechs Monaten weiter in unserem System verarbeiten dürfen, um Sie für etwaige andere Stellen oder Projekte berücksichtigen zu können. In diesem Fall nehmen wir Sie mit den von Ihnen übersandten Unterlagen und zur Verfügung gestellten Informationen in unsere Datenbank auf. Generell werden wir alle Datensätze löschen, sofern innerhalb von zwölf Monaten nach dem Eingang Ihrer Bewer-bung auf ein konkretes in unserem Portal eingestelltes Jobangebot, zwischen Ihnen und uns kein Kontakt mehr bestand und wir nicht beispielsweise aufgrund gesetzlicher Vorschriften noch Daten von Ihnen auf-bewahren müssen oder Sie die Genehmigung zur weiteren Verarbeitung der Daten ausdrücklich erteilt ha-ben. Vor der Löschung Ihrer Daten, werden wir Sie in der Regel unter Verwendung der von Ihnen bei der Bewerbung angegebenen Kontaktdaten – gewöhnlich per E-Mail – informieren, um zu gewährleisten, dass Sie Ihre Rechte aus Kapitel 3 der DSGVO – insbesondere Ihr Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 DSGVO – ausüben können.

(2) Wenn Sie sich als Bewerber in unserem Jobportal unter Angabe personenbezogener Daten registriert haben, erklären Sie sich – unabhängig davon, ob Sie sich auf ein konkretes Angebot in unserem Jobpor-tal bewerben wollen oder bereits beworben haben – damit einverstanden, dass wir Ihre Daten solange speichern dürfen, bis Sie Ihre Daten oder Ihren gesamten Bewerber-Account selbst löschen, der Verarbei-tung der Daten auf sonstige Weise widersprechen oder deren Zweckbindung auf sonstige Weise entfallen ist. Von einem Entfallen der Zweckbindung gehen wir jedenfalls nach Ablauf von drei Jahren ab dem Zeit-punkt Ihrer Registrierung in unserem Jobportal aus und werden dann alle über Ihre Person bei uns gespei-cherten Daten löschen, Dies gilt dann nicht, wenn wir aufgrund gesetzlicher Vorschriften noch Daten von Ihnen aufbewahren müssen oder Sie die Genehmigung zur weiteren Verarbeitung der Daten ausdrücklich erteilt haben. Auch gehen wir für den Fall, dass Sie die Daten in Ihrem Bewerber-Account zwischenzeitlich selbst aktualisiert haben, davon aus, dass Ihre Daten weiterhin zu den in dieser Datenschutzerklärung be-nannten und/oder ausdrücklich vereinbarten Zwecken verarbeitet werden dürfen und Sie diesbezüglich Ihre Einwilligung erteilt haben. Von einem Entfallen der Zweckbindung gehen wir in diesem Fall jedenfalls nach Ablauf von drei Jahren ab dem Zeitpunkt der letzten Aktualisierung Ihres Bewerber-Accounts aus und wer-den dann alle über Ihre Person bei uns gespeicherten Daten löschen. Vor der Löschung Ihrer Daten, wer-den wir Sie in der Regel unter Verwendung der von Ihnen bei der Registrierung hinterlegten Kontaktdaten – gewöhnlich per E-Mail – informieren, um zu gewährleisten, dass Sie Ihre Rechte aus Kapitel 3 der DSGVO – insbesondere Ihr Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 DSGVO – ausüben können.

§ 31 Verfahren zur automatisierten Entscheidungsfindung

Ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung beruhende Verfahren wenden wir nicht an.

§ 32 Der Verantwortliche bzw. Ihr Ansprechpartner

Bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten, bei Auskünften, Berichtigung, Sperrung oder Löschung von Daten sowie Widerruf erteilter Einwilligungen oder Widerspruch gegen eine bestimmte Datenverwendung wenden Sie sich jederzeit unter den nachfolgend benannten so-wie auch im Impressum abrufbaren Kontaktdaten – oder direkt per E-Mail an datenschutz@koreso.de – an uns:

Kocherscheidt Recruitment Solutions GmbH
Hütten 70
20355 Hamburg

Telefon: +49 (0)40 333 96 120
Telefax. +49 (0)40 333 96 121
E-Mai: datenschutz@koreso.de

§ 33 Gültigkeit, Bekanntmachung von Veränderungen

(1) Diese Datenschutzerklärung gilt ab ihrer Bekanntgabe auf unbestimmte Zeit fort.

(2) Gesetzesänderungen oder Änderungen unserer internen Prozesse können eine Anpassung dieser Da-tenschutzerklärung erforderlich machen. Für den Fall einer solchen Änderung werden wir Ihnen dies mittei-len. Durch Bekanntgabe einer Nachfolge-Datenschutzerklärung wird die Gültigkeit dieser Datenschutzerklä-rung aufgehoben. Ihnen steht generell ein Widerrufsrecht hinsichtlich Ihrer erteilten Einwilligungen zu. Bitte beachten Sie, dass (sofern Sie keinen Gebrauch von Ihrem Widerrufsrecht machen) die bereits erteilte(n) Einwilligung(en) fortbesteht/fortbestehen und die jeweils aktuelle Version der Datenschutzerklärung die gültige ist.

powered by webEdition CMS