| News

11.10.2017 | KORESO

Die Gesichter der KORESO – Stephanie Hammers

image

Stephanie Hammers, Kölnerin im Blut und im Herzen, ist im April 2017 dem hamburgischen Team beigetreten. Bei der KORESO liegt ihr Schwerpunkt im Rec2Rec-Bereich, wo sie sowohl auf der Kunden- als auch auf der Kandidatenseite unterwegs ist.

Wer bist du?

Alaaf! Ich heiße Stephanie Hammers. Wie man merkt, bin ich in Köln geboren und aufgewachsen und habe mich dann doch nochmal entschieden, etwas Abwechslung in mein Leben zu bringen. Der Kölner liebt seine Stadt, keine Frage, aber ja ich muss sagen, Hamburg ist auch wirklich wunderschön. Seit April 2017 darf ich hier leben und fühle mich sehr wohl, passt gut zusammen Hamburg und Köln.

Wie bist du zur Personalberatung gekommen?

Wenn ich ehrlich bin, ist die Personalberatung auf mich gekommen.
Nach meiner Ausbildung zur Personaldienstleistungskauffrau habe ich unter anderem als Recruiterin und als Personalmanagerin gearbeitet. Das Angebot kam dann perfekt und so bin ich genau an diese Position gekommen. Im Recruiting und im Kontakt mit Kandidaten habe ich schon einige Erfahrung gesammelt. Der Vertrieb ist eine neue Herausforderung für mich, der ich mich jetzt seit April stelle.

Warum tust du das, was du machst?

Gerade die Mischung aus Büroarbeit und der Kontakt zu Menschen ist das, was mir an der Arbeit am meisten Spaß macht: Neue Kontakte und neue Erfahrungen, die man machen kann und es ist jeden Tag etwas Neues. Das bringt viel Abwechslung mit.

Was zeichnet KORESO aus?

Das ich mal für einen Job aus Köln weggehe, hätte keiner gedacht, am aller wenigstens ich. Die KORESO, mit der Spezialisierung auf den Rec2Rec Bereich und der Herausforderung Start-Up, ist das was sie echt ausmacht. Man kann seine eigenen Ideen mit einbringen und mit dem Unternehmen wachsen, gemeinsam zum Erfolg.

Was machst du, wenn du nicht arbeitest?

Ich bin ein kleiner Sport-Freak, also nach der Arbeit ab ins Studio zum Training, der perfekte Ausgleich. Ein großes Hobby ist dazu noch Muay Thai, eine thailändische Kampfsportart. Sonst bin ich gerne draußen unterwegs, bei meiner Familie und mit Freunden zusammen. Momentan auf meiner Agenda steht natürlich auch: Hamburg erkunden.

Empfiehl doch mal drei Webseiten.

www.fitnessmagnet.de | Die haben immer gute Tipps, ob Sport oder Ernährung.
www.netflix.com | So bekommt man die Fahrten in die Heimat super überbrückt. Absolut zu empfehlen: White Collar.
www.eventim.de | Konzert Tickets, Karnevalsveranstaltungen in Köln, Musicals – alles dabei was das Herz begehrt.

Was willst du unbedingt noch machen, was du bisher nicht geschafft hast?

Die Welt weiter erkunden. Da gibt es noch einiges, was ich noch nicht gesehen habe – dazu gehört z.B. Australien, Südafrika und vieles mehr. Dieses Jahr wird es nochmal nach Thailand zum Muay Thai gehen und dazu noch eine Woche ein bisschen rumreisen.

Wobei wirst du schwach?

Schokokuchen, am liebsten der Schokoladigste von allen.

Vier Tage frei – Ideen für einen Kurztrip?

- Natürlich Köln: Dort gibt es einiges zu sehen!
- Sonst ans Meer: Zum Beispiel Domburg in Holland geht zu jeder Jahreszeit.

Auf welchen Gegenstand könntest du nicht mehr verzichten?

Tja, das ist leider, wie bestimmt bei vielen, mein Handy. Gefühlt ist mein Leben dort gespeichert.

©Foto: Anja Kocherscheidt

powered by webEdition CMS